Traditions

Meditation ist der einzige KÖnigsweg für die Verwirklichung der Freiheit. Sie ist eine geheimnisvolle Leiter, von der Feuerstelle zum Himmel, vom Irrtum zur Wahrheit, von der Dunkelheit zum Licht, von den Schmerzen zur Wonne, aus dem Unruhe zu bleibenden Frieden, aus Unwissenheit zum Wissen. Von der Sterblichkeit zur Unsterblichkeit. - Swami Sivananda, GÖttliche.

Swami Sivananda

Swami Sivananda

Swami Sivananda war Pattamadai, aus Tamil Nadu, im Jahre 1887 geboren. Nach seiner Taetigkeit als Arzt in Malaya verzichtete er auf seine Praxis, ging nach Rishikesh und wurde in Dashnami sannyasa 1924 von Swami Vishwananda Saraswati eingefuehrt. Er tourte durch ganz Indien, inspirierte Menschen zum Yoga und dazu, ein goettliches Leben zu praktizieren. Er gruendete die Divine Life Society in Rishikesh 1936, die Sivananda Ayurvedic Pharmacy im Jahre 1945, die Yoga Vedanta Forest Academy im Jahr 1948 und 1957 die Sivananda-Augenklinik. Zu seinen Lebzeiten fuehrte Swami Sivananda Tausende von Juengern und Aspiranten in der ganzen Welt und verfasste ueber 200 Buecher.

.

Swami Vishnudevananda

Swami Vishnudevananda

Er war ein enger Schueler von Swami Sivananda und wurde am 31.Dezember 1927 in Kerala, Suedindien, geboren. Swami Vishnudevananda trat dem Sivananda Ashram in Rishikesh im Jahr 1947 im Alter von zwanzig Jahren bei. Er nahm Sannyas (wurde Moench) und wurde zum ersten Professor fuer Hatha-Yoga in der Sivananda Yoga Vedanta Forest Academy, bildete dort indische und westliche Schueler aus. Gleichzeitig setzte er seine eigene Praxis, die Beherrschung fortgeschrittener Hatha-Yoga-Techniken,fort. Gefragt, wie er diese alten Praktiken perfektioniert, antwortete Swami Vishnudevananda: "Mein Meister hat mich beruehrt und oeffnete mein Auge der Intuition. All dieses Wissen aus der Vergangenheit lebt wieder in mir. ".

Swami Satyananda

Swami Satyananda

Swami Satyananda wurde in Almora, Uttar Pradesh Indien, im Jahre 1923 geboren. Im Jahr 1943 traf er in Rishikesh Swami Sivananda und nahm den Dashnami sannyasa way of life. Im Jahre 1955 verliess er seines Guru's Ashram als ein wandernder Bettelmoench und gruendete spaeter die International Yoga Fellowship im Jahr 1963 und 1964 die Bihar School of Yoga. In den naechsten 20 Jahren tourte er international und verfasste ueber 80 Buecher. 1987 gruendete er Sivananda Math, eine gemeinnuetzige Institution fuer die Unterstuetzung der laendlichen Entwicklung, und die Yoga Research Foundation. Im Jahr 1988 verzichtete er auf seine Mission, die Annahme des Kshetra sannyasa und lebt jetzt als paramhama Sannyasin.

 

Swami Niranjananda

Swami Niranjananda

Swami Niranjananda war Rajnandgaon, aus Madhya Pradesh, Indien, geboren 1960. Im Alter von vier schloss er sich der Bihar School of Yoga an und wurde in Dashnami sannyasa im Alter von zehn Jahren initiiert. Ab 1971 reiste er viel, machte Tourneen durch viele Laender der Erde fuer die naechsten 11 Jahre. 1983 kehrte er nach Indien zurueck und wurde Praesident der Bihar School of Yoga. Waehrend der folgenden 11 Jahre hat er die Entwicklung der Ganga Darshan, Sivananda Math und die Yoga Research Foundation geleitet. Im Jahr 1990 wurde er als paramhamsa initiiert und im Jahr 1993 gesalbt als Lehrer in der Nachfolge von Swami Satyananda. Bihar Yoga Bharati wurde unter seiner Leitung im Jahre 1944 gegruendet. Er hat ueber 20 Buecher und nationale und internationale Yoga-Programme verfasst.

 

Mansoor

Mansoor

Mansoor was born into a traditional Muslim family in Old Delhi in 1954. At the age of 17 Mansoor travelled around Europe and then went on to live in America for the next 24 years. There he was able to view life from many different angles and explored a wide range of spiritual traditions: Vedanta, J.Krishnamurti, Zen, Catholicism, Transcendental Meditation, EST etc.

From a very young age Mansoor was acutely aware of the immense contradictions around him and there was a feeling that somewhere, there must be a meeting point beyond all the conflicting religious and sectarian beliefs. His search took him through many spiritual traditions, in different countries and many cultural contexts.

For the last 17 years Mansoor has been teaching Yoga in the US, Europe and India. He is able to share and communicate this understanding in a remarkable and revealing way, creating a bridge between all the different traditions, East and West, ancient and modern and expose the underlying ever-present Truth.

Mansoor has written two books ‘Chup Sadhana’ and ‘Ashtavakra Gita, Awareness is everything’, which are profound works of insight and revelation explained in an accessible and simple way.

Ashwani met Mansoor in Delhi 10 years ago and since then he has been immensely inspired with Mansoor’s teachings and his teaching style. Ashwani credits Mansoor highly for his own yoga understanding..